12. Juni 2024
Franz-Josef Grundmann wurde im Rahmen des 18. Hessischen Bestattertages in Bad Wildungen für seinen langjährigen, unermüdlichen Einsatz und seine herausragenden Verdienste um das Bestatterhandwerk, unter anderem als Vorsitzender der Bundesfachgruppe Bestatter, mit dem „Ehrenabzeichen in Gold“ von hessenBestatter ausgezeichnet. Hubing überreichte zudem das „Silberne Ehrenabzeichen“ an Kaj Rux und Julia Seibel.
11. Juni 2024
Hermann Hubing verlieh in seiner Funktion als Geschäftsführer der qih Qualität im Handwerk Fördergesellschaft mbH auf dem Hessischen Bestattertag am 8. Juni einer ganzen Reihe von Betrieben Auszeichnungen für sehr gute Kundenbewertungen. Sabine Boller und Susann Jakobi-Vazquez von Boller & Jakobi GmbH Bestattungen wurden für 100 sehr gute Bewertungen mit einer Urkunde belohnt.

10. Juni 2024
Eine Reihe von jungen Nachwuchsführungskräften erhielt im Rahmen des 18. Hessischen Bestattertages ihre Urkunden und Meisterbriefe. Die „Geprüften Bestatter“ Marc Nissen und Matthias Thielmann wurden von Kammerpräsident Stefan Füll, Willi P. Heuse, Prüfungsausschussvorsitzender für die „Geprüften Bestatter“ und DIB-Geschäftsführer Hermann Hubing ausgezeichnet. Ebenso wie Jennifer Koriath, Manfred Kugler, Justin Lieder, Corina Rau, Laura Schäfer und Nils Schwabedissen.
Quelle: Pexels
03. Juni 2024
Die Europäische Norm DIN EN 15017 für Bestattungsdienstleistungen regelt die Mindestqualifikationen für Bestatter und Bestattungspersonal. Öffentliche Auftraggeber sind bei Ausschreibungen für Ordnungsamtsbestattungen oder Bergungen gehalten, diese Mindestqualifikationen für alle beteiligten Mitarbeiter des Bestattungsunternehmens zu verlangen.

23. Mai 2024
Der Vorbereitungskurs zum Bestattermeister und zum "Geprüften Bestatter" läuft. Bei dem erfahrenen Dozenten, Thanatopraktiker und Einbalsamierer Phillip Berger lernen die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles rund um das Thema Hygienische Versorgung. Der nächste Vorbereitungslehrgang für die Prüfung zum Bestattermeister beginnt Anfang Januar 2025, derjenige für den „Geprüfter Bestatter“ findet vom März bis Juli 2025 an der Holzfachschule statt.
21. Mai 2024
Die neueste Ausgabe des "Bestatters" ist online und kann als PDF-Datei auf unserer Webseite heruntergeladen werden.

26. April 2024
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vorbereitungslehrganges für die Prüfung zum Bestattermeister beziehungsweise zur Fortbildungsprüfung zum „Geprüften Bestatter“ hatten auf dem Hauptfriedhof in Bad Wildungen Gelegenheit, mit einem erfahrenen Mitarbeiter des Bauhofes das Ausheben eines Grabes zu üben. Dabei erhielten alle Teilnehmer eine Einweisung in den Umgang mit dem Bagger.
08. April 2024
Am Mittwoch, 26. Juni 2024 begrüßt das Deutsche Institut für Bestattungskultur den Rechtsmediziner Professor Dr. Marcel A. Verhoff als Gesprächsgast bei den 4. „Wildunger Gesprächen“ in der historischen ev. Stadtkirche. Sein Vortrag thematisiert unter dem Titel „Unentdeckte Morde - wie hoch ist die Dunkelziffer?“ Erkenntnisse aus seiner Tätigkeit als Direktor des Instituts für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Frankfurt, Goethe-Universität.

27. März 2024
Am Wochenende 23. und 24. März 2024 fand in Rheinland-Pfalz erstmals der „Tag des Bestatterhandwerks“ statt. Eine Reihe von Bestattungsunternehmen hatte an diesem Wochenende ihre Betriebe für interessierte Besucher aus Gesellschaft, Politik und Medien geöffnet und gab einen Einblick in den, vielen Menschen unbekannten, aber ungemein vielfältigen Arbeitsalltag im Bestatterhandwerk.
21. März 2024
Der Vorbereitungslehrgang für die Prüfung zum Bestattermeister beziehungsweise zur Fortbildungsprüfung zum „Geprüften Bestatter“ an der Holzfachschule Bad Wildungen umfasst neben Theorieunterricht viele Praxisübungen in Kleingruppen. Hier erarbeiten die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des aktuellen Kurses mit ihrem Dozenten Willi P. Heuse und Trainerin Claudia Grötzebach betriebswirtschaftliche Fragestellungen.

Mehr anzeigen