07. April 2020
Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration hat eine Vierte Verordnung zur Anpassung der Verordnungen zur Bekämpfung des Coronavirus sowie eine Handlungsanweisung zum Umgang mit SARS-CoV-2 infizierten sowie an COVID-19 erkrankten Verstorbenen veröffentlicht, die sich im Wesentlichen an den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) orientieren.
24. März 2020
Seit dem 23. März 2020 gilt in Hessen ein neuer Erlass des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport, der es zuständigen Behörden erlaubt, Ausnahmen von der aufgrund der Corona-Pandemie geltenden Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte für Trauerfeierlichkeiten und Bestattungen zu gestatten. Des Weiteren kann aufgrund des Erlasses von der Frist zur Bestattung von Urnen innerhalb von neun Wochen abgewichen werden.

20. März 2020
Für den Umgang mit am Coronavirus (SARS-CoV-2) Verstorbenen gibt es neue Handlungsempfehlungen. So wurde das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB) kürzlich von Christian Ecke, dem Fachreferenten für Bestattungsdienstleistungen bei der BG Verkehr, darüber informiert, dass Coronavirus-Tote wie Infektionsverstorbene mit BioStoffV-Risikogruppe 3 zu behandeln sind.
12. März 2020
Der ursprünglich für den 21. März 2020 geplante 15. Hessische Bestattertag muss verschoben werden. Nach Rücksprache mit dem Kreis Waldeck-Frankenberg sieht sich das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB) aufgrund der aktuellen Gefährdungslage durch das Coronavirus dazu veranlasst, den 15. Hessischen Bestattertag in Bad Wildungen abzusagen.

24. Februar 2020
Grußwort des Schirmherren und Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier zum 15. Hessischen Bestattertag in Bad Wildungen.
17. Februar 2020
Am 21. März 2020 ist es wieder soweit: Der 15. Hessische Bestattertag wird interessierten Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet die Gelegenheit bieten, ihr Fachwissen auf den aktuellen Stand zu bringen, ihren Horizont zu erweitern und darüber hinaus mit hochqualifizierten Referenten aktuelle Problemstellungen zu diskutieren.

03. Februar 2020
Aktuell ist bundesweit mal wieder die Novellierung der Landesbestattungsgesetze angesagt, wobei die Resultate der parlamentarischen Beratungen nur in den seltensten Fällen die Bezeichnung „Novellierung“ verdienen. In der Regel wird lediglich etwas an den Bestimmungen über die Leichenschau verändert, die Bestattungsfristen werden leicht verlängert, Grabsteine aus Kinderarbeit sollen von den Friedhöfen verbannt werden und es wird ein pietätsvoller Umgang mit Totgeburten und Föten vorgesehen.
31. Januar 2020
Auch wenn das Bestattergewerbe nicht zu den zwölf Gewerken zählt, für die seit der letzten Änderung der Handwerksordnung im Jahr 2019 wieder die Meisterpflicht gilt, so hatte diese Änderung auch für uns ein Gutes: Weil das Bestattergewerk in der Handwerksordnung immerhin von der Anlage B2 in die Anlage B1 hochgestuft wurde, kann die Qualifizierung besser gefördert werden.

14. Januar 2020
Das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB) bietet zusammen mit Partner-Bestattern seit einigen Jahren Bestattungsvorsorgeleistungen an, von denen Bestatter und ihre Kunden profitieren. Das wurde auch im Jahr 2019 deutlich.
17. Dezember 2019
Seit kurzem liegt die neue Europäische Norm DIN EN 15017 „Bestattungs-dienstleistungen – Anforderungen“ vor. Die Dienstleistungsnorm legt unter anderem Anforderungen an Bestattungsdienstleistungen bei öffentlichen Auftragsvergaben fest.

Mehr anzeigen