01. Dezember 2020
Am 1. Dezember 2020 ist in Rheinland-Pfalz die 13. Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft getreten. Aus der Verordnung gehen unter anderem Vorgaben für die Durchführung von Bestattungen hervor. Neben einer allgemein gültigen Maskenpflicht werden darin auch Vorgaben für die Personenanzahl gemacht.
22. Juli 2020
Im Jahr 2017 hat Katja Hentschel das familieneigene Beerdigungsinstitut übernommen und ihre Prüfung zur Bestattermeisterin abgelegt. Für die junge Frau war damals klar: „Wenn ich den Betrieb übernehme, möchte ich auch den Meister machen.“

03. Juli 2020
Vorbereitungslehrgänge zur Meisterprüfung im Bestattungshandwerk wie auch zum „Geprüften Bestatter“ bedürfen einer Investition – in zeitlicher wie finanzieller Hinsicht. Zumindest was die Finanzierung dieser Lehrgänge betrifft, haben wir eine gute Nachricht für Sie: Am 1. August 2020 tritt neben dem 26. BAföG-Änderungsgesetz auch die Novellierung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (AFBG) in Kraft.
17. Juni 2020
Seit Beginn der Corona-Pandemie wurde – nicht nur für Bestatter – der Begriff „systemrelevant“ zu einem Zauberwort, versprach er doch einerseits die Möglichkeit für die Angehörigen dieser Berufe, ihren Nachwuchs weiterhin in Kindertagesstätten und Schulen oder vergleichbaren Einrichtungen betreuen zu lassen und andererseits – besonders für Bestatter - den Zugang zu den dringend benötigten Schutzausrüstungen.

10. Juni 2020
Seit dem 1. März 2020 gilt in Hamburg ein neues Bestattungsgesetz. Demnach müssen alle bei einer Einäscherung eines Verstorbenen entstandenen, nicht verbrannten Rückstände in die Urne gefüllt werden.
03. Juni 2020
Das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB) konnte die Sparkasse Waldeck-Frankenberg als neuen Partner für das Thema Bestattungsvorsorge gewinnen. Seit dem 1. Juni 2020 ist es DIB-Partnerbetrieben nun wieder möglich, neue Treuhandverträge zur Bestattungsvorsorge mit dem DIB abzuschließen.

29. Mai 2020
Im Zuge der Corona-Pandemie herrschte in Deutschland ein akuter Mangel an medizinischer Ausrüstung. Gerade für den Umgang mit infizierten Leichen geeignete Atemschutzmasken (FFP2) waren kaum noch für Nicht-Mediziner erhältlich. Und so lange Bestatter in bestimmten Bundesländern weiterhin nicht zu den systemrelevanten Berufsgruppen gezählt wurden, mussten sie sich ihre Schutzausrüstung auf dem freien Markt oder von sogenannten Kollegen zu teilweise horrenden Preisen besorgen.
20. Mai 2020
Christine Bay ist selbstständige Fotografin aus dem Raum Koblenz und begleitet mit ihrer Kamera normalerweise Hochzeiten. Als aufgrund der Corona-Pandemie nahezu die gesamte Hochzeitssaison einbricht, findet sie eine neue Aufgabe: Die videografische Begleitung von Trauerfeiern.

11. Mai 2020
Die Knappheit von Desinfektionsmitteln zu Beginn der Corona-Pandemie betraf auch die Bestattungsunternehmen hierzulande. Das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB) konnte kurzfristig einen exklusiven Lieferanten für Desinfektionsmittel auftreiben und so den Engpass einiger Mitglieder beheben.
20. April 2020
Kundenbewertungen können für Betriebe ein wichtiges Instrument zur Kundengewinnung sein. Umso wichtiger, dass Bewertungen nur von echten Kunden kommen. Um das sicherzustellen hat die qih Qualität im Handwerk Fördergesellschaft ein Bewertungssystem entworfen, das auch vom DIB unterstützt wird. Das Bestattungshaus Schlosser aus Viernheim ist seit 2018 qih-Mitglied und wurde seither 148-mal bewertet. Für die Top-Bewertungen wurden sie zudem mit dem qih-Siegel „sehr gut“ ausgezeichnet.

Mehr anzeigen