01. August 2022
In den vergangenen rund 60 Jahren konnte diese Berufsgruppe Kosten für schwarze Kleidung stets problemlos als betriebliche Aufwendungen für typische Berufskleidung von den Einnahmen absetzen und so Steuern sparen. Seit 2015 stellen sich aber Finanzämter und Finanzgerichte quer und verweigerten den Steuerabzug. Schwarze Kleidung könne man auch privat tragen und Kosten für bürgerliche Privatkleidung seien eben keine Betriebsausgabe und daher nicht absetzbar, so deren Begründung.
DIB-Seebestattungsseminar mit Übungsfahrt auf der Nordsee
11. Juli 2022
Fester Bestandteil der vom DIB Deutschen Institut für Bestattungskultur ausgerichteten Weiterbildungen ist das Seebestattungsseminar, die vom DIB seit einigen Jahren zusammen mit der Seebestattungsreederei Albrecht im ostfriesischen Harlesiel durchgeführt werden. Kapitän Benjamin Albrecht und DIB-Geschäftsführer Hermann Hubing vermittelten den Teilnehmern des aktuellen Lehrgangs im Rahmen einer Übungsfahrt umfassende Informationen und Eindrücke zur Vorbereitung und Ablauf einer Seebestattung.

Der neue "Bestatter" ist online
08. Juni 2022
Die neueste Ausgabe des "Bestatters" ist online und kann als PDF-Datei auf unserer Webseite heruntergeladen werden.
qih-Bewertungen jetzt auch ohne Angabe persönlicher Daten möglich
30. Mai 2022
Die qih Qualität im Handwerk Fördergesellschaft hat ihre Bewertungskarten komplett neu überarbeitetet. Diese haben jetzt enorme Vorteile gegenüber den alten Karten. Mit jeder eingegangenen Karte / Bewertung werden von der qih 2kg Kohlendioxid kompensiert. Damit wird die qih zum ersten klimaneutralen Bewertungsportal. Im Zuge dessen wurde auf die Verlosung von Reisegutscheinen verzichtet. Bei den neuen Karten wird stattdessen auf die Angabe der Kundendaten verzichtet.

hessenschau berichtet über Bestattertag 2022
27. April 2022
Ein Kamerateam des hessenfernsehens berichtete über den diesjährigen Bestattertag an der Holzfachschule Bad Wildungen. Dabei begleitete das Team unter anderem den jungen Bestatter Arvid Allendorf, der an diesem Tag gleich mehrfach ausgezeichnet wurde. Der interessante Fernsehbeitrag, der in der hessenschau ausgestrahlt wurde, umfasst zudem Eindrücke von der Veranstaltung sowie ein Interview mit DIB-Geschäftsführer Hermann Hubing zum Wandel der Bestattungskultur in Hessen.
Dr. Mark Benecke auf dem Hessischen Bestattertag 2022
26. April 2022
Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke war nicht nur Gastredner des Hessischen Bestattertages sondern auf auch mit dem eigenen Smartphone an der Holzfachschule Bad Wildungen unterwegs. Er erkundigte sich bei Organisatoren, Teilnehmern und Ausstellern des Hessischen Bestattertages 2022, wie der Beruf aussieht, wie moderne Leichenwagen aussehen und welche Hölzer wichtig sind.

Großes Interesse an DIB-Bestatterfortbildung
22. März 2022
Der neue Vorbereitungslehrgang des Deutschen Instituts für Bestattungskultur auf die Prüfungen zum Bestattermeister und zum Geprüften Bestatter ist außergewöhnlich gut besucht. Anfang des Monats starteten 16 Bestatterinnen und Bestatter mit ihrer Fortbildung an der Holzfachschule Bad Wildungen. Sieben von ihnen streben die Meisterprüfung im Bestatterhandwerk an, neun die Fortbildungsprüfung zum Geprüften Bestatter. Ein Teil der Gruppe hat zudem bereits Teil III und IV der...
Der neue "Bestatter" ist online
04. März 2022
Die neueste Ausgabe des "Bestatters" ist online und kann als PDF-Datei auf unserer Webseite heruntergeladen werden.

Information und Austausch beim Bestatter-Branchentreff
14. Februar 2022
Am 2. April findet in Bad Wildungen der 16. Hessische Bestattertag statt. Prominenter Gast ist der Kriminalbiologe und Forensiker Dr. Mark Benecke, der unter dem Titel „Der Mörder ist immer der...“ verraten wird, was Blutspuren über Tat und Täter sagen können. Unter strikter Beachtung der geltenden Hygieneregeln wird der Bestattertag wieder die Gelegenheit bieten, das eigene Fachwissen auf den aktuellen Stand zu bringen und sich persönlich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.
Bestatter-Arbeitskreis tagt in Bad Wildungen
05. Februar 2022
Seit 2021 sind die Bestatter als Handwerk in die Anlage B1 heraufgestuft worden. Dem entsprechend soll auch die - noch freiwillige - Meisterprüfung höheren Anforderungen genügen. Hierzu traf sich am letzten Freitag in Bad Wildungen ein Arbeitskreis

Mehr anzeigen